„So nicht, Nilpferd!“

So nicht, Nilpferd!

"So nicht, Nilpferd!" Abgeplatzte Farbe auf Holz. Unbekannter Künstler (2011)

Dieses großartige Kunstwerk zeitgenössischer Holzfarbenabplatzkunst hatte ich bereits auf Instagram gepostet. Ich fühle mich aber verpflichtet, dieses epochale Werk nun auch – wie der @phrasenpranger sagen würde – einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.


Reaktionäre Teppichgedanken

Manchmal denke ich, es sei angezeigt, dankbar dafür zu sein, dass ich heute und in Europa leben darf. In einer Zeit und an einem Ort, an dem es den meisten Menschen so unvorstellbar gut, gesund, sicher, frei und satt geht, wie zu keiner anderen Zeit und an kaum einem anderen Ort, in der und an dem man als Mensch bisher so leben konnte.

Aber dann kann ich Gott und Internet sei Dank auf Twitter zurückgreifen und feststellen, dass Dankbarkeit nun dann ja doch einmal überhaupt nicht angezeigt ist, da sehr wohl alles scheiße und anprangerungswürdig ist. Und zwar richtig und alles. Alles! Na gut, Tatort, Casting- und Contest-Shows oder Fußball vielleicht nicht. Aber der Rest.

Vor allem die Politiker, die Schweine, die können zwar auch links wie rechts, aber nicht Fußball, sondern garnix, besonders die jeweils aktuelle Regierung, die inkompetente, betrügerische Unterdrückerbande! Und erst die Medien, gerade die Medien! Die alten, konservativen, machthörig und undemokratisch printenden Baumtöter! Am abartigsten und unerträglichsten aber ist, wie wir mit unserer Umw…. Ähm, okay, ein bisschen bis richtig scheiße ist schon Manches. Und das muss man ja auch sagen und zwar laut.

Aber trotzdem, liebe Twitter-Terroristen, liebe 140-Zeichen-Demonstranten: Ein bisschen die Relationen im Auge zu behalten und sich auf diese Dinge zu konzentrieren und anderenfalls auch mal auf dem Teppich zu bleiben und entspannt ein Bier zu trinken, statt bei jedem Staubkorn hysterisch aufzuspringen und ihn schreiend gegen einen Baum zu schlagen – also den Teppich – verleiht dem punktuell geäußerten Unmut gegen tatsächliche Missstände möglicherweise mehr Gehör und schont entschieden die Nerven. Zumindest meine.