Ich geh nur kurz im Keller!

„Bin eben im Keller.“
„Ich auch eben im Keller!“
„Ich muss nur eben Bier holen.“
„Ich auch Bier holen.“
„Ich bin doch sofort wieder da. Eine Minute. Warte doch kurz.“
„ICH AUCH EINE MINUTE!!“
„Ich mach dich kaputt.“
„Ich mach mich auch kaputt.“

Einem Zweijährigen ist man rhetorisch einfach nicht gewachsen.


Hund, Katze, Maus oder Kaninchen

Die 5-Jährige will unbedingt ein Haustier. Zuerst war es ein Kaninchen. Aber sie hat eingesehen, dass die Biester, Kabel durchnagen und dass sie dann nicht mehr ihre Conni-CDs hören kann. Dann wollte sie einen Hund. Sie hat aber davon Abstand genommen, als sie erfuhr, dass sie dann 5 mal am Tag mit dem Tier raus muss. Auch nachts manchmal. Allein, wenn Mama und Papa schlafen und wenn es ganz dunkel ist und es donnert vielleicht sogar. Heute kam sie mit der Idee, eine Katze, das wär es doch. Die könnte dann ja im Garten leben. Wir haben kurz gesprochen und ich war so fair ihr zu eröffnen, dass die Katze dann auf jeden Fall das kleine Rotkehlchen, dass sie so mag, töten und fressen wird. Sie überlegt jetzt gerade, ob sie mit dieser Schuld leben will und wir sprechen dann noch einmal nachher über die Katze. Das ist schon wichtig, dass die Kinder sich mit Haustieren beschäftigen. Vielleicht haben wir dann ja bald sogar eine Katze. Bin gespannt.


Schweine

Habe in der Kneipe angerufen, ob die meine teuren Kopfhörer gefunden haben. Der Typ hat gesagt, dass nicht. Ich glaube dem kein Wort. Der war total komisch am Telefon. Schuldig irgendwie. Und da ändert auch der Umstand nix dran, dass ich die Kopfhörer inzwischen in meiner Jackentasche gefunden habe. Alles Schweine!