Man hat mich ausgeschlossen.

Das hat doch nichts mehr mit Demokratie zu tun, wenn man aus dem Brautspiel-Organisationsteam ausgeschlossen wird, nur weil man vehement für seine Ideen eintritt. Dass die zukünftige Braut auf Knien rutschend mit verbundenen Augen ihren Mann am Geschmack seines Penis´(Penises? Penisses? Penum? Peneä?) erkennen muss, wäre doch eine Riesengaudi geworden. Ich jedenfalls, ich hätte in erster Reihe gestanden. Jetzt kommt bestimmt wieder Sockentheater. Mann ey.

PS: Der Beitrag trägt eigentlich den Titel „Brautspiele sind kein Penislecken“, aber dann hätte man den Text weglassen können. Und den hatte ich schon geschrieben.


3 Kommentare on “Man hat mich ausgeschlossen.”

  1. Nicht dein ernst, das hast du nicht wirklich vorgeschlagen!??

  2. derhandwerk sagt:

    Ist wohl buchstäblich Geschmacksache.

  3. Nantucket sagt:

    Als Frau empfinde ich die Idee leider (?) auch als ziemlich sexistisch und ordinär. Als Braut würde ich mich weigern, an solch einem „Spielchen“ teilzunehmen. Den Ausschluss kann ich gut nachvollziehen


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.